Der Quartiersrat ist ein informelles Stadtteilgremium zur Mitwirkung von Bürgern und lokalen Akteuren an der Entwicklung des Leipziger Westens. Er gibt Empfehlungen zum Einsatz von Fördermitteln und reflektiert und kommentiert kommunale Vorhaben im Leipziger Westen, über die er regelmäßig von der Stadt Leipzig informiert wird. Der Quartiersrat versteht sich darüber hinaus als Sprachrohr für den Leipziger Westen, in dem von den Mitgliedern aktuelle Entwicklungen im Stadtteil aufgegriffen und kommuniziert werden.

Im Quartiersrat sind mit acht Sitzen die Bürgerinnen und Bürger vertreten sowie mit weiteren acht Sitzen jeweils die Wirtschaft, Soziales/Gemeinwesen, Kultur, Kinder und Jugend/Familie, Sport, Senioren, Bürgervereine sowie Asyl/Migranten. Jeder Sitz ist mit 2 Mitgliedern besetzt. Außerdem arbeiten Vertreter/innen der Stadtbezirksbeiräte Altwest und Südwest im Quartiersrat mit.

Um die Arbeit des Quartiersrates für die nächsten 2 Jahre fortzusetzen, sind Menschen gesucht, die:

  • im Leipziger Westen wohnen und/oder arbeiten,
  • gut in der Bürgerschaft bzw. in der Interessensgruppe, für die sie Ihr Interesse bekunden, vernetzt sind,
  • Interesse an der Entwicklung des Leipziger Westens haben und die Bereitschaft mitbringen, sich Kenntnisse darüber anzueignen und in den aktiven Austausch dazu zu treten,
  • die Geschäftsordnung des Quartiersrates anerkennen,
  • bereit sind, in den nächsten 2 Jahren aktiv mitzuarbeiten und
  • eine in der Regel monatliche Teilnahme an den Sitzungen sicherstellen können.

Zusätzlich zu diesen „Muss-Kriterien“ werden folgende „Kann-Kriterien“ für die Auswahl herangezogen:

  • ein besonderes Engagement im Leipziger Westen; z.B. im aktiven Verein oder einer Initiative oder
  • eine Beteiligung an konkreten Projekten und
  • die Bereitschaft, sich auch über die monatlichen Sitzungen hinaus als Quartiersrat zu engagieren.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, dann reichen Sie bitte Ihre Interessensbekundung formlos bis zum 16. Juni 2017 in der Geschäftsstelle des Quartiersrates im Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung (ASW) bei Norbert Raschke per E-Mail: norbert-raschke@leipzig.de ein.

Bitte geben Sie in der Interessensbekundung neben Ihren persönlichen Daten an, für welchen Sitz Sie sich interessieren und gehen Sie auf die o.g. Auswahlkriterien (Muss-Kriterien und Kann-Kriterien) ein. Gibt es mehrere Interessenten, wird das ASW eine Auswahljury einberufen.

Wenn Sie mit Ihrem Engagement die Entwicklung des Leipziger Westens unterstützen möchten, gern „über den Tellerrand schauen“, tolerant im Umgang mit unterschiedlichen Sichten und Meinungen sind und Freude am konstruktiv-kritischen Diskurs haben, dann sind Sie im Quartiersrat willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Interessensbekundung!