Nach Inkrafttreten des Rahmenbescheides wurden alle potentiellen Projektträger und die beteiligten Fachämter durch das ASW über das weitere Verfahren per E-Mail informiert (Informationsblatt für die Träger zur Antragstellung, Infoblatt für die Träger bzgl. Thema TN-Befragung und Datenerfassung, Erklärungsbogen für die Teilnehmenden zur Einwilligung Daten, etc.). Seit 13.06.2016 erfolgt die Beratung und Schulung der Projektträger zur Antragsstellung und Abrechnung ihrer Vorhaben durch die Beauftragte für administrative Unterstützung.
Am 16.01.2017 startete das Stadtteilmanagement Soziale Integration (STM), u.a. mit der inhaltlichen Begleitung der 10 Projektträger, die Angebote für u.a. Migrant/-innen und Asylsuchende vorbereiten bzw. schon umsetzen.

Von den 24 im GIHK als „grundsätzlich bzw. bedingt förderfähig“ eingestuften Einzelvorhaben befinden sich aktuell 12 in Umsetzung. Für ein weiteres Vorhaben liegt der Antrag noch zur Prüfung bei der SAB. Für fünf Vorhaben ist die Einzelantragstellung innerhalb der nächsten Monate vorgesehen. Sechs Vorhaben wurden zwischenzeitlich aus unterschiedlichen Gründen zurückgezogen bzw. verworfen. Drei Einzelvorhaben sollen verlängert (EV 20 und 26) bzw. neu aufgelegt werden (EV 11).

Eine Übersicht zu den laufenden und geplanten Vorhaben einschließlich Finanzierung/ Mittelplanung ist der nachstehenden Übersicht zu entnehmen.

ESF-GIHK Leipziger Westen_Projektübersicht_Internetversion_Stand_6-2017