Kinderwagenburgen, soweit das Auge schaut. Der Leipziger Westen ist ein junger Stadtteil und die Geburtenrate überflutet – und dies freut die Demoskopen riesig – die Zahl der Dahinscheidenden. Dabei hat der Leipziger Westen mittlerweile für jeden Menschen etwas im Köcher. Es gibt Angebote für Senioren, Familien haben Anlaufpunkte, internationale Besucher und Neuankömmlinge werden unterstützt und willkommen geheißen. Natürlich ist die Zahl der Transferleistungsbezieher nicht zu vernachlässigen, schließlich war hier bis zur Wende Arbeiterhochburg im industriellen Zeitalter. Heutzutage fängt die kreative Szene mit ihren jungen und bunten Lebensweisen, die vielfältige Bürgervereins- und Initiativenlandschaft und die kirchliche Struktur nachbarschaftlich auf, wer zeitweise ins Straucheln gerät.

Liebens- und lebenswert – dieser Stadtteil im Westen Leipzigs. Und spannend.