Der Quartiersrat Leipziger Westen besteht aus Bürgerinnen und Bürgern des Leipziger Westens, die gemeinsam Verantwortung für ihren Stadtteil übernehmen wollen und dies auch tun. Die Mitglieder sind parteiunabhängig und freiwillig ehrenamtlich tätig. Sie setzen Diskussionen in Gang, schlagen für den Verfügungsfonds Leipziger Westen Projekte und ihre Umsetzung vor und behalten die unterschiedlichsten Milieus und Gruppierungen im Stadtteil im Auge.

Eva Brackelmann

Eva Brackelmann
Tel.: 0341 / 479 93 94
Mobil.: 0177 / 966 55 57
eva.brackelmann[at]gmx.de

Ich vertrete den Stadtbezirksbeirat Leipzig Alt-West im Quartiersrat. Ich arbeite im Quartiersrat mit, weil Menschen mit Ideen gefördert werden können, die Unterstützung brauchen und unseren Leipziger Westen beflügeln. Über das ‚Geld verteilen‘ hinaus, sehe ich manches durch die anderen Menschen im Quartiersrat aus einer anderen Perspektive. Und Perspektivwechsel sind immer gut!

 

Irene FinkeIrene Finke
HOFKULTUR WEST
Tel.: 0341 / 301 69 76
larene[at]gmx.net
www.hofkultur-west.de

Bürgervertreter Ortsteil Kleinzschocher, aber auch für den Gesamtblick im Quartier. Es ist für mich eine kleine Möglichkeit mich als Bürger in der Stadt, in der ich lebe, gesellschaftlich einzubringen. Quasi der Gesellschaft von und mit der ich lebe, etwas zurück zu geben. In meinem Fall Vernetzungsarbeit, Reflektion und Unterstützung einzelner Projekte. Ideen- und Projektentwicklung mit gestalten zu können ist ebenso ein Antrieb wie sich für erhaltenswerte Strukturen und Projekte einsetzen zu können.

 

Nadine FinkeNadine Finke
nadine.finke[at]web.de

Ich vertrete den Bereich „Soziales“ im Quartiersrat. Ich arbeite mit, weil ich den Leipziger Westen & das Leben in eben diesem aktiv mit-/ umgestalten kann und förderungswürdige Projekte im Namen des Bürgers unterstützen kann.

 

 

Dirk FroeseDirk Froese
Ich vertrete im QR die Anwohner, weil ich im Viertel lebe und es aktiv mitgestalten möchte.

 

 

 

 

Kathleen GruhnKathleen Gruhn
kathleengruhn[at]web.de

Ich engagiere mich im Quartiersrat als Bürgerin des Stadtteils Lindenau. Ich bin begeistert von der bisherigen Entwicklung des gesamten Leipziger Westens und möchte aktiv mithelfen, diesen spannenden Bereich Leipzigs nachhaltig mitzugestalten und die Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger noch weiter zu erhöhen. Mein Augenmerk ist besonders, aufgrund meiner Position als Stellvertreterin Wirtschaft, auf die ökonomischen Belange gerichtet.

 

 

Johanna GundermannJohanna Gundermann
www.rockzipfel-leipzig.de

Seit 2010 bin ich in Lindenau, sowohl privat als auch mit meinen Projekten, angesiedelt und beteilige mich aktiv an der spannenden Stadtteilbelebung, die hier zugange ist. In Lindenau konnte ich meine Idee des „Rockzipfel Eltern-Kind-Büros“ verwirklichen, wo Eltern arbeiten und ihre Kinder spielen können. Mich interessieren generell die Belange von Familien, Alleinerziehenden und Kindern, und speziell die Ermöglichung des Draußenspiels für Kinder. Ich wünsche mir einen Stadtteil, der durch frische Ideen lebendig wirkt, jedoch auch die Belange derjenigen ernst nimmt, die seit jeher hier gewohnt haben. Projekte, die sich an Familien richten, haben immer auch das Potential, dies zu verwirklichen – hier schließt sich für mich der Kreis. Im Quartiersrat Leipziger Westen vertrete ich nun große und kleine Bürger und Bürgerinnen des Stadtteils Lindenau, insbesondere des Fördergebiets Georg-Schwarz-Straße, wo ich wohne und arbeite.

 

Kristin HäuserKristin Häuser
HONOLULU
Georg-Schwarz-Straße 112 |04179 Leipzig
kristinhaeuser[at]posteo.de

Ich vertrete im Quartiersrat einen Bürgersitz und bin sehr glücklich über die Möglichkeit der Partizipation & aktiven Mitgestaltung meines unmittelbaren Lebensumfeldes. Es ist sehr interessant zu erleben, wer so zusammen kommt, um diesen Stadtteil nachhaltig zu gestalten & weiterzuentwickeln.Das gilt für mich als Anwohnerin aber auch als Initiatorin des Projektes „HONOLULU“, in der Georg-Schwarz-Straße. Dort entsteht gerade ein Raum für Lebensfreude, Kreativität & Nachhaltiges Leben.

 

Anke HartmannAnke Hartmann
anke-harti[at]gmx.de
Inhaberin Ladengeschäft
Kleine Träumerei
Rietschelstr. 2 |04177 Leipzig

Ich vertrete die Wirtschaft im Quartiersrat. Ich arbeite mit, weil mir als langjährige Anwohnerin die positive Entwicklung des Stadtteils am Herzen liegt. Zudem arbeite ich im Kulturbereich des Leipziger Westens.

 

Waltra HeinkeWaltra Heinke
Tel.: 0341 / 477 22 25

Wofür stehe ich im Quartiersrat Leipziger Westen & Warum mache ich das überhaupt?
Als Stellvertreterin des entsendenden Stadtbezirksbeirates arbeite ich im QR mit, um informiert zu sein und den SBB informieren zu können. Gleichzeitig bin ich daran interessiert die Entwicklung des Stadtteils zu begleiten und mit zu denken.

 

Holger KappeHolger Kappe
prwest[at]raa-leipzig.de

Ich vertrete den Bereich „Kinder, Jugend und Familie“ im Quartiersrat. Ich arbeite im Quartiersrat mit, weil mir die Entwicklung des Stadtteils, in dem ich selbst aufgewachsen bin und seit nunmehr fast 13 Jahren mit Kindern und Jugendlichen arbeite, sehr am Herzen liegt. Unser aller Leben ist dadurch geprägt, wie und wo wir Kindheit und Jugend verbracht haben. Zum anderen hängt die Lebensqualität eines Ortes für mich insbesondere auch davon ab, welches Engagement dieser Ort für Kinder, Jugendliche und Familien zeigt. Hier ist man im Leipziger Westen sicherlich auf dem richtigen Weg. Als Mitglied im Quartiersrat im Leipziger Westen möchte ich meinen Beitrag leisten, damit dieser Weg noch ein wenig sicherer wird.

 

Ina LackertIna Lackert
Tel.: 0341 / 604 92 516
lackert[at]herberge.org

Ich vertrete den Bereich „Asylbewerber und Migranten“ und engagiere mich im Quartiersrat, weil ich u.a. Integration statt Ausgrenzung und Vernetzung statt Isolation als wichtige Themen empfinde, die jeden Bürger angehen und jeden Bürger bereichern können. Leipzig ist eine weltoffene Stadt, die immense Vielfalt bietet und gerade im Leipziger Westen steckt großes Potential für multi-kulturelles Aufeinander-Zugehen. Willkommenskultur erfordert praktische Umsetzung und jeder kann dazu beitragen. Insbesondere durch den Quartiersrat kann eine Sensibilisierung geschehen. Ideen, Bedürfnisse und Initiativen können aufgegriffen, angestoßen und unterstützt werden wodurch Impulse in den Stadtteil hineinfließen, die die Infrastruktur und das Spektrum des sozio-kulturellen Lebens weiterentwickeln und letztlich jedem zugutekommen.

 

Franziska LaueFranziska Laue
franziska.laue[at]diakonie-leipzig.de

Ich vertrete Ralf Wittke im Quartiersrat.
Ich arbeite im Quartiersrat mit, weil ich die Lindenwerkstätten, eine Werkstatt für Menschen mit Behinderungen der Diakonie, im Quartiersrat vernetzen möchte und so die Belange und Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen im Stadtteil mit einbringen möchte.

 

Lutz MaicherDr. Lutz Maicher
Ich vertrete die Bewohner im Quartiersrat. Ich arbeite im Ouartiersrat mit, weil mir die Entwicklung des Leipziger Westens als Stadtteil, in dem Familien gern leben, am Herzen liegt. Dazu gehören Spielplätze, verkehrsberuhigende Bereiche, viel Grün und wenig Dreck, vielfältige Arbeitsplätze, eine vibrierende Kulturlandschaft und eine Menge spannender Ideen für ein modernes, urbanes Miteinander.

 

 

 

Juliane MaiwaldJuliane Maiwald
Seniorenbüro Alt-West
Saalfelder Straße 12 | 04179 Leipzig

Träger: Volkssolidarität Stadtverband Leipzig e.V.
Tel.: 0341 / 495 41 102 (0341/495 41 00)
Fax: 0341 / 495 41 100
j.maiwald[at]volkssolidarität-leipzig.de

Ich vertrete Frau Sandra Saalbach, Koordinatorin des Seniorenbüros Südwest, im Quartiersrat (…und natürlich die Interessen der SeniorInnen).
Ich arbeite im Ouartiersrat mit, weil mir damit der Zugang zu den verschiedensten Akteuren, Anliegen und Problemlagen im Stadtteil (als Experten und Expertinnen vor Ort) ermöglicht wird. Auf diese Weise gelingt ein Einblick in bestehende Interessen, (versteckte) Potenziale und Ideen. Als Vertreterin des Seniorenbüros Alt-West der Stadt Leipzig bin ich sehr froh über die Chance an diesem aktiven Netzwerk teilhaben und mitwirken zu dürfen. Zudem bin ich auch privat als Leipzigerin, wenn auch neu im Leipziger Westen, an den Entwicklungen und Herausforderungen im eigenen Quartier interessiert.

 

Thorsten MehnertThorsten Mehnert
thorsten.mehnert[at]wordnet.de

Ich vertrete die Bürgerinnen und Bürger im Quartiersrat. Ich arbeite im Quartiersrat mit, weil ich den Stadtteil, in dem ich lebe, aktiv mitgestalten möchte.

 

 

 

Björn MencfeldBjörn Mencfeld
bjoern[at]mencfeld.de

Ich vertrete die Bürgerinnen und Bürger im Quartiersrat. Ich arbeite im Quartiersrat mit, weil ich als Bürger Leipzigs meine Möglichkeiten zur Mitgestaltung des Lebens in meinem Stadtteil auf diese Weise nutzen kann. Bei mir gilt: Nicht nur meckern auf „die da oben“, sondern selbst mit anpacken – für eine lebenswerte Zukunft im Leipziger Westen.

 

 

Wolfgang MenzWolfgang Menz
menz.wolfgang[at]bbw-leipzig.de

Ich vertrete einen Bürgersitz im Quartiersrat. Ich arbeite im Ouartiersrat mit, weil ich mit Philippus (Philippus-Kirche; Anm. der Red.) ein Projekt im Quartiersrat vernetzen möchte, das Kirche, Diakonie – insbesondere in Jugendhilfe und Arbeit mit Menschen mit Behinderungen – verbindet. Zusammenarbeit, gemeinsame Initiative sowie Einblick in die Entwicklung eines spannenden Quartiers bleiben spannend.

 

 

Thomas NaumannThomas-F. Naumann
Ich vertrete Eva Brackelmann im Quartiersrat. Sie ist meine Kollegin im Stadtbezirksbeirat (SBB) Alt-West. In den SBB hat mich DIE LINKE entsandt. Ich arbeite im Quartiersrat mit, weil ich Interesse an den Entwicklungen unseres Stadtteils und mehr Bürgerbeteiligung habe. Und der Quartiersrat ist ein guter Ort, um zu versuchen, darauf Einfluss zu nehmen.

 

 

 

 

Georg von NesslerGeorg von Nessler
Tel.: 0157 / 382 95 296
Nessler[at]IP-Building.de

Ich vertrete Toralf Zinner und damit u.a. das Thema „Sport“ im Quartiersrat. Hier möchte ich mich besonders für Rad – Wege – Raum im Westen einsetzen. Ich werde mein Erfahrungswissen und meine Expertise dort einbringen um Mobilität im erweiterten Sinne mit Fokus auch auf den demographischen Wandel und das bunte Zusammenleben im Quartier im Interesse aller Bürger zu fördern und zu erhalten.
Auch sind mir Akteurs- und neu zu entwickelnde Formen der Bürgerbeteiligung wichtig. Der Quartiersrat ist m. E. eine sehr gute Plattform um gemeinsam die Zukunft zu meisten.

 

Franziska PittnerFranziska Pittner
mail[at]music-with-friends.com

Ich vertrete Quartiersrätin Henriette Rutjes im Bereich Kultur. Da ich schon seit einigen Jahren in verschiedenen Vereinen tätig war, weiß ich, wie schwierig es manchmal ist, die nötigen finanziellen Mittel für ein Projekt aufzubringen. Ich arbeite erst seit kurzem im Leipziger Westen, aber ich finde es sehr spannend, was sich hier alles tut. Daher möchte die Gelegenheit im Quartiersrat nutzen, um Kontakte zu knüpfen und interessante Projekte kennenzulernen und zu unterstützen.

 

Dominik RennerDominik Renner
d.renner[at]annalinde-leipzig.de

Ich vertrete David Voss im Quartiersrat.
Ich arbeite im Ouartiersrat mit, weil ich persönlich den Leipziger Westen lebenswert finde und ich mich für die Ideen und Lebensentwürfe, der Menschen, die hier Leben interessiere und ich sie in ihrem vielseitigen Tun unterstützen möchte.

 

 

Frauke RippinFrauke Rippin
frauka[at]web.de

Ich vertrete Holger Kappe und damit den Bereich „Kinder, Jugend und Familie“ im Quartiersrat. Als studierte Stadtplanerin hoffe ich meine Expertise dort einbringen zu können. Meine Vorstellungen und Wünsche für die Zukunft, die den Stadtteil und vor allem das Zusammenleben hier betreffen, motivieren mich, mich für den Leipziger Westen einzusetzen.

 

Henriette Rutjes

Henriette Rutjes
henriette[at]klanggut-leipzig.de

Ich vertrete den Bereich „Kultur“ im Quartiersrat
.
Ich arbeite im Quartiersrat mit, weil dort durch aktive Beteiligung Projekte unterstützt werden können, die den Stadtteil bereichern und lebenswert machen. Ich bin ein Kind des Leipziger Westens und habe daher ein besonderes Interesse, die Entwicklung des Stadtteils positiv zu beeinflussen. Dabei möchte ich meine Erfahrungen in der Vereinsarbeit auch auf der Ebene des Quartiers einfließen lassen.

 

Sandra SaalbachSandra Saalbach
Seniorenbüro Südwest
Dieskaustr. 138
04249 Leipzig

Ich vertrete Senioren im Quartiersrat.
Ich arbeite im Quartiersrat mit, weil mir die Belange von Senioren am Herzen liegen und ich glaube, dass ältere Menschen sich schwerer Gehör verschaffen und ihre Interessen durchsetzen können, als jüngere Menschen, die gerade hier im Leipziger Westen (besonders in Plagwitz) den öffentlichen Raum dominieren. Außerdem möchte ich den Stadtteil mit seinen verschiedenen Akteuren noch besser kennen lernen, da ich nicht hier lebe sondern nur hier arbeite.

 

Christoph David SchumacherChristoph David Schumacher
Familienzentrum Tüpfelhausen
Georg-Schwarz-Straße 116 | 04179 Leipzig
Tel.: 0341 / 263 45 222
info[at]tuepfelhausen.de

Der Leipziger Westen ist zu meiner zweiten Heimat geworden. Hier lebe ich gerne und das schon seit über 10 Jahren. Dieser neuen Heimat gebe ich gerne etwas zurück und engagiere mich deswegen im Quartiersrat Leipziger Westen: Für einen lebenswerten und weltoffenen Leipziger Westen. Darüber hinaus vertrete ich im Quartiersrat die Vereine und hier speziell die Kinder- und Jugendarbeit.

 

Frederike SeufertFrederike Seufert
hort-stv@nasch.de

Ich vertrete den Bereich „Soziales“ im Quartiersrat. Ich arbeite im Quartiersrat aus verschiedenen Gründen mit. Zum einen bin ich selbst Bewohnerin dieses wundervollen Stadtteils und daher ganz persönlich an dessen sozialer, kultureller, wirtschaftlicher und städtebaulicher Entwicklung interessiert. Zum anderen gibt es einem die Möglichkeit mehr über den Stadtteil zu erfahren, sich mit anderen zu vernetzen und natürlich aktiv mitzuwirken. Ich finde es gut, wenn BürgerInnen aktiv eine Teilverantwortung für die Prozesse in ihrem Lebensraum übernehmen können. Mein Wunsch ist es, vielseitige Projekte für das unterschiedliche Bewohnerspektrum auf den Weg zu bringen.

 

Martin Staemmler-MichaelMartin Staemmler-Michael
Tel.: 0341 / 412 95 66
m.staemmler-michael[at]gmx.de

Ich stehe für ein mündiges und tolerantes Christsein, was die Wurzel unserer abendländischen Kultur ist.
Dies zeigt sich in Gemeinschaft; Achtung der Würde des Menschen und in der Freude am Gestalten. Das Philippusprojekt und die Heilandskirche reihen sich als gute Orte des Lebens im Quartier ein.
Wo ich arbeite und lebe, habe ich auch Verantwortung für Menschen und Umwelt. Durch den Quartiersrat habe ich die Möglichkeit verantwortliches Handeln und kreative Entwicklungen im Quartier zu verbinden und mit zu gestalten.

 

Nina StoffersNina Stoffers
n.stoffers[at]posteo.de

Ich vertrete Thorsten Mehnert und damit einen der Bürgersitze im Quartiersrat.
In (m)einem Stadtteil kann ich einfach leben oder ich kann darin leben und ihn aktiv mitgestalten – sehen, hören, mitdenken, mitmachen. Das reizt mich am „Westen“, wo ich noch nicht so lange wohne und jetzt neugierig um die Häuser und Menschen streife. Inhaltlich interessiere ich mich insbesondere für Schnittstellen – zwischen bürgerschaftlichem Engagement und Arbeit, zwischen Kultur und Bildung, zwischen Hipstern und Alteingesessenen.

 

Ina VolkhardtIna Volkhardt
ina.volkhardt[at]student.uni-halle.de

Ich vertrete die Bürgerinnen und Bürger im Quartiersrat. Ich arbeite im Quartiersrat mit, weil ich alles, was im Leipziger Westen passiert, so unglaublich spannend finde. Durch die Arbeit im Quartiersrat kann ich viele tolle Projekte unterstützen – damit dieser bunte Stadtteil noch lebendiger, schöner, vielfältiger wird, als er ohnehin schon ist.

 

David Voss
d.voss[at]type-f.com

Ich vertrete die Bürgerinnen und Bürger im Quartiersrat. Ich arbeite im Quartiersrat mit, weil ich für die Entwicklung der Stadt Leipzig eine aktive Beteiligung seiner Bewohner für nötig und sinnvoll erachte.

 

Monique WeinholdMonique Weinhold
monique_weinhold[at]web.de

Ich vertrete die Asylbewerber im Quartiersrat. Da sie ebenso im Quartier wohnen und leben, halte ich es für sehr wichtig, dass auch sie eine Vertretung im Quartiersrat haben.

 

Kristina WeyhKristina Weyh
Ich vertrete den Stadtbezirksbeirat Südwest im Quartiersrat. Ich arbeite im Quartiersrat mit, weil ich die großartige Entwicklung des Leipziger Westens begleiten sowie bürgerliches Engagement fördern, unterstützen und anerkennen möchte. Ich bringe die Erfahrung des Stadtbezirksbeirates Südwest ein und lege Wert auf eine nachhaltige Entwicklung für alle Bewohner.

 

 

 

 

Ralf WittkeRalf Wittke
ralf.wittke[at]svlindenau1848.de

Ich vertrete die Bürgerinnen und Bürger des Leipziger Westens. Ich arbeite im Ouartiersrat mit, weil er für mich eine gute Plattform bietet, um mein unmittelbares Umfeld mit zu gestalten. Da ich hier geboren bin, interessieren mich die Veränderungen gerade in diesem Stadtteil ungemein.

 

 

 

Toralf ZinnerToralf Zinner
t.zinner[at]zm-management.de

Ich vertrete das Thema Sport im Quartiersrat. Ich arbeite im Quartiersrat mit, weil ich mich im Leipziger Westen seit über 15 Jahren wohl und heimisch fühle und ehrenamtlich etwas für die Entwicklung des Quartiers als bunt gemischter Lebensort, der es auch bleiben soll, tun möchte.