Vielfalt ist hier nicht nur ein Wort. Kulturell brennt im Stadtteil förmlich die Luft. In den letzten Jahren haben sich hier immer mehr Theater angesiedelt, die Off-Szene trifft sich sogar in einem eigenen Haus – aber auch immer wieder neu sprießende freie Gruppen erwachen und bewildern die Arena. Dazu ist Lindenau die Heimstatt des Netzwerks unabhängiger Kunsträume Lindenow, welches in unterschiedlicher Gewichtung 25! Galerien und/oder freie Räume mit Leben füllt und einmal im Jahr zum Rundgang lädt. Die Balance aus nichtkommerziellen, teils konspirativen Orten und fördermittelfreien Kulturstätten macht den Stadtteil beweglich, bunt und aufregend. Von der Kneipe bis zum Konzertsaal spielt die Musik, Lesungen gehören zum Alltag, oder zur Allnacht, Malerei, Diskussion, Film und bildende Kunst bieten Anregungen. Seit kurzem ist der Leipziger Westen auch das Mekka des Burlesque und schon seit Jahrzehnten der Mittelpunkt der mitteldeutschen Operettenwelt.

Culture

Diversity is not just a word here. Cultural diversification hangs in the air. In the last few years more and more theatres have made their home here – the off-scene theatre can be found even in their own house – but also new burgeoning free-groups are awakening to spice up the arena. In addition, Lindenau is home to the independent network of art-spaces, „Lindenow“, which fills 25 different galleries or free-spaces with art and life and once a year invites one-and-all to a neighborhood-wide gallery tour. The balance of non-commercial, partly conspiratorial places and grant-free cultural sites makes the district articulated, colourful and exciting. Music can be found from the local pub to the concert hall, literary readings are a part of daily life and all-night discussions of art, film, philosophy and aesthetics stimulate and challenge the best of intellects. For a short time, the Leipzig West has become the Mecca for burlesque and for decades has stood in the middle-point of the regional operetta world.