Plagwitz

Mit der Ausweisung des Sanierungsgebiets Plagwitz setzten seit ca. 1993 eine bestandsorientierte Stadterneuerung und zahlreiche Revitalisierungsansätze ein.

Das Sanierungsgebiet Plagwitz liegt ca. drei Kilometer südwestlich des Leipziger Stadtzentrums. Charakteristisch ist bis heute die starke funktionale und bauliche Durchmischung von Wohnbereichen, Industriearealen, Brachen sowie Kultur- und Gewerbestandorten. Mit der Ausweisung des Sanierungsgebiets Plagwitz setzten seit ca. 1993 eine bestandsorientierte Stadterneuerung und zahlreiche Revitalisierungsansätze ein. Insgesamt konnten zwei Drittel der gefährdeten Bausubstanz des Gründerzeitstandortes mit zahlreichen Industriedenkmälern saniert werden.

Folgende Maßnahmen und Projekte kennzeichneten das bisherige Sanierungsgeschehen:

  • umfangreiche Revitalisierung der Bausubstanz;
  • verstärkte Sanierungstätigkeit privater Eigentümer in den letzten Jahren;
  • Entkernung und grüne Blockinnenentwicklung;
  • Schaffung von drei großen öffentlichen Freizeit- und Parkanlagen (Stadtteilpark Plagwitz, Karl-Heine-Platz, Henriettenpark);
  • Stärkung der Zentrenentwicklung in der Zschocherschen Straße und der Karl-Heine-Straße;
  • Verbesserung und Erweiterung des Rad- und Fußwegenetzes (Grüne Gleise);
  • Beförderung von neuen Möglichkeiten des innerstädtischen individuellen Wohnens zu bezahlbaren Preisen im eigenen Stadthaus insbesondere am Karl-Heine-Kanal im Bereich Industrie- und Naumburger Straße;
  • Sanierung, Um- und Ausbau der Kunst- und Kulturzentren Schaubühne Lindenfels, Westflügel und Westwerk
  • der Bahnhof Plagwitz und sein Umfeld soll umgebaut und neu gestaltet werden

Die Revitalisierung von Plagwitz soll weiterhin mit den Instrumenten einer behutsamen Stadterneuerung erreicht werden. Mit der Sanierung und Ergänzung des Gebäudebestandes, der Umnutzung von ehemaligen Produktionsstandorten und durch weitere Gestaltungsmaßnahmen im öffentlichen Raum (z. B. Henriettenpark) sollen typische und Identität stiftende städtebauliche Strukturen wieder hergestellt werden. Der Abschluss der Gesamtsanierungsmaßnahmen ist bis zum Jahr 2012 vorgesehen.

Mehr Informationen:

Abschlussbericht Sanierungsgebiet Plagwitz.pdf