Logo EFRE

Im Rahmen der bis 2020 laufenden EFRE-Förderperiode (EFRE, d.h.: Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) werden im Fördergebiet Leipziger Westen vielfältige Projekte bezuschusst. Um interessierten Bürger*innen und Projektinteressierten die Möglichkeit zu eröffnen, sich über Fördermechanismen und -wirksamkeiten zu informieren, bereiten wir hier an dieser Stelle nach und nach Projekt-Vorstellungen und -Steckbriefe auf. Damit wollen wir dem Transparenzbedürfnis der Bürgerschaft Folge leisten.


Wissenswertes zum Projekt: realdesign – Zufinanzierung Technikaufrüstung

Seit Oktober 1991 – also seit 26! Jahren – behauptet sich die in Leipzig Plagwitz ansässige, Firma realdesign (grafik werbung web produkte) am hart umkämpften und immer wieder von schnellen und schnell aufgebrauchten Innovationen überschwemmten Markt. Das Team blieb bis auf Ausnahmen konstant, nur die Chefs wechselten und brachten stürmische Zeiten durch unterschiedlichste strategische oder auch strategielose Ausrichtungen. Nun hat Uwe Franz, der schon viele Jahre im realdesign-Boot mitruderte, das Steuer übernommen. Franz, einer der ersten Hiesigen mit Gewerbeschein, einem 1990 noch von der DDR ausgestellten Dokument, ist Selbständiger von Herzen und Unternehmer der alten Schule; der Schule, in der Verlässlichkeit, gegenseitiger Respekt und Fairness hochangesehen waren.

Realdesigns Arbeiten haben mittlerweile Einzug gehalten in unser aller Normalleben, so erstellten sie zum Beispiel 3D-Projektionen und das Produktdesign für Bürsten und Zahnbürsten, erarbeiteten Messestände und die dazugehörige Grafik für Firmen aus den Bereichen Haushaltsartikel, Schwermaschinenbau, Medizintechnik und Nahrungsgüter, designten Interdentalpinsel und Praxisausstattungen für HNO-Ärzte, die weltweit in den Verkauf gingen. Das Team um Uwe Franz arbeitet/e für FormFactor (USA), verantwortete die nahezu gesamte werbliche Betreuung und das Corporate Design des TÜV Sachsen GmbH und betreut noch heute Teile der Außenwerbung des Nachfolgers TÜV Süd Auto Service GmbH und seine sächsischen Prüfstellen. Sie entwickelten das Katalogdesign und Verpackungen für alles rund ums Handwerken und Malern – passend zum derzeitigen D.I.Y.-Hype – für die Firma Bürstenmann. Für das Ohrspülgerät der Dantschke Medizintechnik GmbH & Co. KG erhielten Sie den Sächsischen Staatspreis für Design, für den Hafenkran EWK Hausen von Kranbau Eberswalde (heute Kirow-Ardelt GmbH) eine Anerkennung zum Bundesdesignpreis, und sie gewannen den Wettberb für das Logo der Kampagne „Pleiße ans Licht“. In den meisten hiesigen Haushalten findet sich ja auch teilweise die Produktpalette der ehemaligen Firma Hallesche Essig- und Senffabrik (H.E.S. Qualität seit 1910), die preiswerte Gewürze vom Cayennepfeffer bis zum Thymian anbietet. Auch da sind die Gläser und Verpackungen aus dem Hause realdesign in Plagwitz. Uwe Franz vergisst aber auch nicht, darauf hinzuweisen, dass es eine langfristige und faire Zusammenarbeit mit den Ex-Kirow-Werken, der heutigen Kranunion AG, gibt. All dies immer wieder mit der Versicherung, in der schnellen Grafik- und Designwelt traditionelle und langwirkende Kompetenzen zu erhalten, Wissen zu vermitteln und auch jungen, nachwachsenden Aktiven mit durch Erfahrung gewachsenem Know-How zu helfen.